shiatsu

Shiatsu ist eine ideale Körpermethode um Sie zu stärken und in ihre eigene Kraft zu bringen! Es ist eine Ganzkörperbehandlung.

Jedes Shiatsu beginnt und endet mit einem kurzen Gespräch und findet traditionell auf einem japanischen Futon auf dem Boden statt.

 

Bei körperlichen Einschränkungen besteht die Möglichkeit Shiatsu auf einer bequemen Liege zu bekommen.

Die Sitzung dauert 60 Minuten. Sie bleiben vollständig bekleidet, idealerweise mit bequemer Sport/Yoga-Kleidung.

Regelmäßige Shiatsu Behandlungen sind nachhaltig wirksam.

Shiatsu ist wohltuend und wirkt ausgleichend, in schwierigen Lebensphasen und bei seelischen Krisen kann Shiatsu sehr hilfreich und unterstützend sein.

Shiatsu tut einfach gut!


 

 

 

Shiatsu ist ein besonderer Ruhepol im Alltag und Berufsleben.

Es eignet sich für Menschen aller Altersgruppen. Shiatsu bedeutet erheblich mehr als Entspannung, es wirkt auf mehreren Ebenen.

Shiatsu entstammt der asiatischen Gesundheitslehre, unter dem Einfluß westlicher Wissenschaft und durch die Erfahrung qualifizierter Shiatsu-TherapeutInnen hat es sich weiterentwickelt und ist europäisch geworden.

Meine Shiatsu Behandlungen werden als vertraulich angesehen und behandelt.

Sollten Sie aufgrund einer Erkrankung unsicher sein, ob Shiatsu für Sie verträglich ist, befragen Sie vor einer geplanten Sitzung bitte Ihren Hausarzt.

 

EUR 55

 

Textvorlage GSD: Eine wichtige Information für KlientInnen:

 

1. Shiatsu ist ein eigenständiges System energetischer Körperarbeit und Lebenskunde, zur Förderung und Begleitung von Menschen, durch achtsame, tiefwirkende Berührung mit Händen, Haltung und im Gespräch.
Shiatsu regt den Fluss der Lebensenergie an, lädt KlientInnen zu Selbst- Wahrnehmung, Selbstachtung und Selbstverantwortung ein.

2. Ich bin Shiatsu-Therapeutin (GSD anerkannt) und weder Ärztin noch Heilpraktikerin. Ich kann eine Ärztin oder Heilpraktikerin nicht ersetzen und ich will dies auch nicht.

3. Shiatsu stellt keine Alternative zu einer medizinisch notwendigen Behandlung dar.
Deshalb sollte eine notwendige ärztliche Behandlung keinesfalls unterbrochen oder abgebrochen und auch nicht aufgeschoben oder gar unterlassen werden.